Deine Ausbildung


Die Ausbildung zum Metallbauer ist was für „Anpacker“: In der dreieinhalb-jährigen Ausbildung lernt der angehende Metallbauer das Planen und Vorbereiten von Schmiedestücken, das Erstellen von technischen Unterlagen. Aber auch das Spanen und Umformen von Blechen und Profilen und das Schweißen und Herstellen von lösbaren Verbindungen gehört neben vielem mehr zum Handwerkszeug.

Für die Theorie geht’s an die „Schmiedeschule“

Der theoretische Unterricht findet in der Chemnitzer Handwerkerschule statt, die Fachpraxislehrgänge im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer. Zu beiden hat die Schmiedeinnung Chemnitz sehr guten Kontakt – die Basis für die beste Ausbildung.

Beste Karrierechancen und viel Potential bietet die Berufsausbildung auch noch: Nach einigen Jahren der Berufstätigkeit können sich Metallbauer durch die Meisterprüfung weiterqualifizieren. Im Anschluss ist dann zum Beispiel ein Studium möglich.

Obwohl du dich als Metallbauer für eine von drei Fachrichtungen entscheiden musst, lernt jeder Metallbauer auch die anderen zwei Berufsbilder detailliert kennen.

Konstruktionstechnik. Hier ist Genauigkeit gefragt: Für die Herstellung von Fenstern und Türen aus Stahl, Aluminium und Kunststoff. Für die Konstruktion von Treppen, Podesten, Fassaden und geschweißten Stahlkonstruktionen, zum Beispiel für moderne Architektur. Es kommt auf genaue Berechnung und exakte Herstellung an, die nur ausgebildeten Schmieden so erstklassig gelingt.

Metallgestaltung. Der Künstler unter den Metallbauern: Mit Schmiedeeisen, Bronze und Kupfer alte Werke restaurieren, neue Werke schaffen. Gitter, Portale und Geländer kunstvoll gestalten. Behandeln und Prüfen von Oberflächen – all das sind Schwerpunkte der Metallgestaltung.

Nutzfahrzeugbau. Eine Vorliebe für Autos? Technische Vorschriften und individuelle Ideen zu vereinen ist Aufgabe der Nutzfahrzeugbauer. Sie konstruieren Aufbauten und Fahrzeugrahmen, Kühlwagen, Schwergut-Transporter oder Silo-Fahrzeuge. Oder sie bauen und warten mechanische, pneumatische und hydraulische Systeme und Anlagen.

 

Startseite » Lesen » Deine Ausbildung » So könnte deine Arbeit aussehen! » So könnte deine Arbeit aussehen!
Durchschnittliche Bewertung  1 2 3 4 5fDu musst dich anmelden um zu abstimmen
Dieser Außenbau kann sich sehen lassen
Futuristische Installation der Firma Wirth
Ohne Metall wäre dieses Gebäude undenkbar
Auch in der Innenarchitektur wird Metallbau eingesetzt
Die Betriebe der Schmiedeinnung Chemnitz genießen einen besten Ruf...
...auch weit außerhalb von Sachsen
Schmiedekunst in moderner Architektur
Traditionelle Geländer gehören zum Handwerkszeug
Schmiede-Zäune können sich sehen lassen
Metallbauer benötigen Kreativität und Genauigkeit
Überall kann Metall Einsatz finden
Ein klassisches Treppengeländer
Tür und Tor aus Eisen
Ein Zaun der Firma Selbmann
Kunstvolle Treppengeländer können so nur von Metallbauern umgesetzt werden
Sicherheit ist in der Konstruktion Pflicht
Auch Großaufträge werden gern umgesetzt
Schmiede im Einsatz
Modern: Schmied ist längst kein aussterbender Beruf
Ein Metallstück der Firma Weißbach
Das Handwerk ist die Wirtschaftsmacht von nebenan
Modern, kühl: Ein Referenzfoto der Firma Wirth
Dieser Außenbau kann sich sehen lassen
Futuristische Installation der Firma Wirth
Ohne Metall wäre dieses Gebäude undenkbar
Auch in der Innenarchitektur wird Metallbau eingesetzt
Die Betriebe der Schmiedeinnung Chemnitz genießen einen besten Ruf...
...auch weit außerhalb von Sachsen
Schmiedekunst in moderner Architektur
Traditionelle Geländer gehören zum Handwerkszeug
Schmiede-Zäune können sich sehen lassen
Metallbauer benötigen Kreativität und Genauigkeit
Überall kann Metall Einsatz finden
Ein klassisches Treppengeländer